0Aktuelles
1Stadt Laichingen
2Bürgerservice
3Kommunalpolitik
4Tourismus
5Wirtschaft
Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aktuelle News > News

News

Es geht los! Spatenstich Bahnhof Merklingen - Schwäbische Alb


Spatenstich Bahnhof Merklingen - Schwäbische Alb Rund 500 Gäste kamen am Donnerstag bei herrlichem Wetter zum Spatenstich für das überregional bedeutende Bauprojekt Bahnhof Merklingen - Schwäbische Alb auf die Baustelle bei Merklingen. Verkehrsminister Winfried Hermann löste sein Versprechen ein, diesen Meilenstein vor Ort gebührend zu feiern. Zahlreiche Vertreter der Bahn, des Ministeriums, Landrat, Abgeordnete von Bund und Land, Bürgermeister, Kreis-, Stadt- und Gemeinderäte sowie viele interessierte Bürgerinnen und Bürger ließen sich diesen historischen Augenblick nicht entgehen.
 
Merklingens Bürgermeister Kneipp hieß alle Gäste herzlich willkommen. Nach Grußworten von Verkehrsminister Winfried Hermann, Bernd Koch von der Deutschen Bahn, Landrat Heiner Scheffold und Bürgermeister Klaus Kaufmann als Vorsitzender des Verbands Region Schwäbische Alb wurde gemeinsam das alte und das neue Bahnhofsschild enthüllt. Die Ehrengäste erhielten als besondere Erinnerung an diesen historischen Tag ein von der Laichinger Firma Wäschekrone speziell als Bahnhofsschild gewebtes Duschtuch überreicht, das ab sofort auch im Fabrikverkauf angeboten wird.
 
Bürgermeister Kaufmann dankte allen, die dazu beigetragen haben, dass dieses Bauprojekt nun starten kann. Dazu gehören in erster Linie die Vertreter der Bahn und des Verkehrsministeriums, seine Bürgermeisterkollegen und auch alle Kreis- und Gemeinderäte sowie die Abgeordneten von Bund und Land. Sein Dank galt auch allen Menschen, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben, darunter z. B. die Musikschule Blaubeuren-Laichingen-Schelklingen für die musikalische Umrahmung der Feier mit dem Schüler-/Lehrer-Blechbläserensemble und der Living Harmonie, der Firma Albernte für die umfangreiche Bewirtung, den Bauhofmitarbeitern aus Merklingen und Laichingen für die Unterstützung vor Ort sowie den Feuerwehrleuten aus Nellingen und Merklingen, die für eine geregelte Zufahrt zum Festgelände sorgten.
 
Sein ganz spezieller Dank galt zum einen dem Baugeschäft Zeifang aus Machtolsheim, das kurzfristig mobile WCs auf dem Festplatz zur Verfügung gestellt hat und zum anderen dem zuständigen Vertreter der Bahn für die Schreibweise des Bahnhofsnamens „Merklingen - Schwäbische Alb“, mit Bindestrich und ohne Klammern, die ihm wegen des Engagements aller beteiligter Gemeinden ein ganz besonderes Anliegen war. Die Bauarbeiten für den Bahnhof Merklingen - Schwäbische Alb werden voraussichtlich bis 2021 abgeschlossen. Ein gebührendes Einweihungsfest hat Bürgermeister Kneipp in seiner Begrüßung bereits angekündigt. Dazu sollen auch die Oberbürgermeister der Städte Stuttgart und Ulm als „direkte“ Nachbarn eingeladen werden.


Spatenstich Bahnhof Merklingen, Enthüllung Bahnhofsschild


Spatenstich Bahnhof Merklingen, Blick über den Festplatz


Verkehrsminister Winfried Hermann


Bürgermeister Klaus Kaufmann

produced by hitcom