„Familienbesucherinnen“ starten jetzt auch in Laichingen


Babytasche mit von Landfrauen gestrickten Babyschuhen Die Geburt eines Kindes stellt manchmal für Eltern eine große Herausforderung dar. Sie sind zeitweise mit der Situation überfordert. Um ihnen möglichst früh Unterstützung zu bieten, gibt es im Alb-Donau-Kreis eine neues Projekt: Die „Familienbesucherinnen“.

Diese sind Teil des bundesweiten Programms „Frühe Hilfen für Eltern und Kinder“. Sie informieren Eltern über Ansprechpartner in der Region bei allen Fragen zu Kind und Familie. Zudem überreichen sie eine Babytasche des Landkreises mit Informationsbroschüren und einem kleinen Präsent. Die Familienbesucherinnen arbeiten ehrenamtlich.

Die Freiwilligen hatten sich auf einen  Aufruf  im Amtsblatt der Stadt Laichingen für das Programm des Landratsamtes Alb-Donau-Kreis „Unterstützung von Eltern durch Familienbesucherinnen“ gemeldet. Die Familienbesucherinnen besuchen die Familien und informieren über das regionale Unterstützungsangebot. Selbstverständlich steht es den Eltern frei, ob sie dieses Angebot in Anspruch nehmen oder nicht.

Für die Stadt Laichingen mit den Stadtteilen Suppingen, Machtolsheim und Feldstetten, konnten sechs Familienbesucherinnen gewonnen werden, die künftig die Besuche durchführen werden: Frau Jutta Glöckler, Frau Mareike Leuze, Frau Sibylle Meyer, Frau Silke Schultheiß,
Frau Beatrix Schweizer und Frau Heike Steißlinger.

Vier bis sechs Wochen nach der Geburt erhalten die Eltern mit dem Begrüßungsschreiben des Bürgermeisters eine erste Information zu den Familienbesucherinnen. Diese nehmen rund 8 bis 12 Wochen nach der Geburt des Kindes mit den Eltern Kontakt auf, um einen Termin zu vereinbaren.

Kommt ein Besuchstermin zustande, bringen die Besucherinnen die Babytasche des Landkreises mit. Diese enthält neben den Glückwünschen zur Geburt ein kleines Präsent und verschiedene Informationsmaterialien rund um das Thema Baby und Familie. Bei diesem "Erstbesuch" sichert die Familienbesucherin bei Bedarf weitere Hilfskontakte zu. Die Besuche sind grundsätzlich ein freiwilliges Angebot.

Ziel dieses Familienbesuchs ist es, Eltern von Anfang an so gut wie möglich zu stärken und zu unterstützen. Zudem haben die Familienbesucherinnen ein offenes Ohr für alle Fragen, die die Eltern bewegen.

Ansprechpartnerin bei der Stadtverwaltung:
Bürgerbüro, Bahnhofstraße 26, 89150 Laichingen
Frau Scheffold, Tel. 07333 / 85 – 47, Mail: sscheffold@laichingen.de