Wahlaufruf zur Bundestagswahl am 24. September 2017


Bundestagswahl 24. September 2017 Stimmzettel

Wer am Wahlsonntag verhindert ist, im Wahllokal zu wählen, kann seine Stimme per Briefwahl abgeben.

Briefwahlunterlagen können noch bis Donnerstag, 21. September 2017, 12:00 Uhr online auf www.laichingen.de oder über das Smartphone durch Einscannen des QR-Codes, welcher auf der Wahlbenachrichtigung aufgedruckt ist und bis Freitag, 22. September, 18.00 Uhr persönlich beim Wahlamt im Rathaus Laichingen beantragt werden. Damit bei der Briefwahl der hellrote Wahlbrief bei der zuständigen Stelle bis spätestens 18:00 Uhr am Wahlsonntag eingeht, sollte der Wahlbrief bei Versand durch die Deutsche Post innerhalb der Bundesrepublik Deutschland spätestens drei Werktage vor der Wahl, also spätestens am 21. September 2017, eingeliefert werden. Ab 22. September sollten die Wahlbriefe am besten direkt beim Wahlamt der Stadt Laichingen abgegeben werden. Alle am Wahltag nach 18:00 Uhr eintreffenden Wahlbriefe dürfen bei der Stimmenauszählung nicht mehr berücksichtigt werden.

Die Demokratie sichert das Recht, die eigene Meinung öffentlich zu äußern. Mit dem Wahlrecht haben wir in unserem Gesellschaftssystem eine entscheidende Mitgestaltungsmöglichkeit.
Eine hohe Wahlbeteiligung verschafft den demokratischen Parteien Schubkraft und Legimitation. Nutzen Sie Ihr Wahlrecht und stärken Sie unsere Demokratie.

Jeder Wähler hat die Erststimme für die Wahl der Abgeordneten (Direktkandidat) und die Zweitstimme für die Wahl der Landesliste (Partei).

Um das Direktmandat (Erststimme) bewerben sich im Wahlkreis 291 Ulm 8 BewerberInnen und auf der Landesliste (Zweitstimme) sind 21 Parteien zugelassen.

Das vorläufige Wahlergebnis für Laichingen wird am Wahltagabend zeitnah unter www.laichingen.de präsentiert werden.