Drei weitere Defibrillatoren für Laichingen


Übergabe der Defibrillatoren

Im März diesen Jahres wurde in der Filiale der Volksbank Laichinger Alb ein Defibrillator angebracht, der auch von der Volksbank finanziert wurde.  Am letzten Donnerstag  konnte sich Bürgermeister Klaus Kaufmann freuen, dass drei weitere Defibrillatoren zur Verfügung stehen. Nämlich in den beiden Sporthallen und dem Hallenbad der Stadt.
Die Defibrillatoren sind in der Jahnhalle und der DSH jeweils im Foyer angebracht und für die Öffentlichkeit während des laufenden Betriebs zugänglich. In der Schwimmhalle wurde der Defibrillator im Raum der Schwimmaufsicht angebracht.

Laut Stephan Preiß, Ausbildungsleiter des ASB Region Alb&Stauferland,  kostet ein „Defi“ rund 2500 Euro. Die Wartung übernimmt der ASB.  Bei der Bedienung der "Defis" kann man nichts falsch machen. Schon Zehnjährige könnten mit ihnen umgehen. Eine Stimme leitet die Bediener in drei Sprachen Schritt für Schritt an. Vorrangig gehe es darum, Ängste vor der Verwendung des Geräts abzubauen und weitere Maßnahmen für andere Notfälle zu vermitteln.

Eine Einweisung möchte die Stadt zusammen mit dem ASB in mehreren Kursen anbieten. Insbesondere sollen auch die Laichinger Vereine und Schulen in die Einweisung eingebunden werden.
Es konnten auch Dank der Suche von Walter Heilenmann, Hausmeister in der Jahn- und Schwimmhalle,  für zwei dieser lebensrettenden Geräte Sponsoren gefunden werden.  Die Sparkasse Laichingen tritt dieses Mal als Sponsor auf,  erneut hat die Volksbank entschieden, einen Teil der Erlöse aus dem Gewinnsparen hierfür zu verwenden und sponsert gemeinsam mit dem TSV Laichingen und der Schwäbischen Zeitung den zweiten Defibrillator. Den letzten in dieser Reihe hat schließlich die Stadt selbst erworben.

Allen Spender war es wichtig, dass die Geräte dort platziert sind, wo sich viele Menschen aufhalten. Freilich, sicherte Bürgermeister Kaufmann zu, können die Defibrillatoren im Bedarfsfall ebenso von den jeweiligen Anwohnern geholt werden, wenn die Hallen genutzt und daher offen sind.  In der Regel sind die Jahnhalle und die DSH zwischen  7:00 und 22:00 Uhr und zu vielen Zeiten auch an den Wochenenden geöffnet.