Unterschriftenaktion zum Erhalt des Autobahnanschlusses Hohenstadt Richtung Stuttgart


Die Pläne waren ab 24.06.18 für 1 Monat auf den Rathäusern ausgelegt. Einwendungen müssen bis 24.09.18 beim RP Stuttgart eingegangen sein. Die wesentlichen Änderungen sind:

1. Entfall des bisherigen Autobahnanschlusses bei Hohenstadt; das RP wandelt die Aufstiegstrasse in eine Landstraße (mit Gegenverkehr) und sieht darin den zukünftigen Anschluss ab Mühlhausen auf die Laichinger Alb.

2. Zusätzlicher Anschluss der alten Abstiegstrasse auf Höhe Hohenstadt an die Kreisstraße K1433 nach Laichingen

3. Kompletter Rückbau der alten Abstiegstrasse vom Widderstall bis Köllehöfe und vollständige Entsieglung über 2/3tel der Gefällstrecke (bis Fischerhäusle).
 
Diese Maßnahmen greifen tief in die bisherige Verkehrsanbindung der Laichinger Alb ein und lassen eine dauerhafte, massive Verschlechterung für alle Autofahrer befürchten. Laichinger, Westerheimer Hohenstadter Heroldstatter und Römersteiner Autofahrer müssen zukünftig mit längeren Fahrzeiten in/von Richtung Stuttgart rechnen. Der Entfall des Hohenstadter A8-Anschlusses wird die AS Merklingen noch stärker belasten als heute schon der Fall. Dies führt auch an den A8- Zulaufstrassen der  Gemeinden Merklingen, Nellingen und Berghülen zu noch längeren Stauungen an den Kreuzungen und damit Zeitverlust und Mehrkosten für die Autofahrer.
Die Bürgerschaft der Laichinger Alb hat deshalb eine Unterschriftenaktion zum Erhalt des bisherigen Autobahnanschlusses bei Hohenstadt in Fahrtrichtung Stuttgart gestartet. An der Aktion können sich alle Bürger der Laichinger Alb beteiligen und mit ihrer Unterschrift  unsere Forderung an das Regierungspräsidium Stuttgart  nach einem AS-Vollanschluss bei Hohenstadt unterstützen.
Der Internetverein Laichinger Region (Lust auf Internet e.V.) hat mit seinen Vorständen Speer und Karas die Implementierung und Administration dieser online- Unterschriftenaktion auf seiner Webseite übernommen. Unsere Bürger können dort die Unterschriftenliste aufrufen und sich online eintragen. Auf der Webseite findet man auch weitere Informationen zu den Planungen und eine detaillierte Darstellung der Einwendungen gegen das Vorhaben (erstellt von Gerhard Maier, Laichingen) .
 
Bürger, die kein Internet haben oder nutzen wollen, können sich alternativ in eine der in den Rathäusern Laichingen, Westerheim, Hohenstadt, Merklingen, Nellingen, Heroldstatt, Berghülen und Römerstein ausgelegten Unterschriftenlisten eintragen. Die Unterschriften sollten bis zum 17.September 2018 erfolgen. Danach werden alle Unterschriften gesammelt, zusammengeführt und an das Regierungspräsidium übergeben.

Die online Unterschriftenaktion finden Sie unter
 
            https://www.lai.de/a8hohenstadt/