Laichinger Alb gewinnt Ideenwettbewerb



Feierliche Übergabe des LOM-Förderbescheids (Fotoquelle: MLR)

Mit großer Freude konnten die Bürgermeister Klaus Kaufmann und Hartmut Walz gemeinsam mit Ralf Schiffbauer als Vertreter der Laichinger Wirtschaftsvereinigung am vergangenen Donnerstag den Förderbescheid des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Empfang nehmen. Mit dem Höchstbetrag von 200.000 Euro wurde das Konzept der Projektgruppe LOM – bestehend aus Stadtverwaltung Laichingen, den Gemeinden Westerheim, Merklingen, Nellingen und Berghülen sowie den örtlichen Wirtschaftsvereinigungen – für den Aufbau eines Lokalen Online-Marktplatzes gefördert.
 
Minister Peter Hauk, MdL, lobte die innovativen und kreativen Lösungsansätze, wie eine Belebung des innerörtlichen Handels mit digitalen Werkzeugen im Ländlichen Raum händler- und kundenfreundlich gelingen kann. Ein Lokaler Online-Marktplatz soll Bestellungen mit regionaler Qualität, lokalem Bezug und gleichem Komfort wie bei großen E-Commerce-Plattformen bieten. Ergänzt wird er mit einem umfangreichen Informationsangebot, das passgenau auf die Region zugeschnitten wird.
 
Bürgermeister Kaufmann ist sicher, dass „unser Projekt von seiner Größe und seinen bereits geleisteten Vorbereitungen her ein Modellprojekt für andere Regionen hinsichtlich des Erhalts der Nahversorgung im Ländlichen Raum werden kann.“ Für die großzügige Förderung ist die gesamte Region sehr dankbar. Über den Projektstart in Laichingen wird die Arbeitsgruppe in den nächsten Tagen auch die Öffentlichkeit umfassend informieren.