In der Seniorenwohnanlage gab es im Dezember 08 und Januar 09 zwei Ereignisse, die den Bewohnern sichtbar große Freude bereiteten.

Am 17. Dezember fand die Weihnachtsfeier in der weihnachtlich geschmückten Cafeteria statt. Voller Erwartung standen die Bewohner und die Gäste vor der Tür der Cafeteria, die sich pünktlich um 15.00 Uhr öffnete und den Blick auf die wunderschön geschmückten Tische freigab. Schnell hatte jeder einen Platz gefunden und man wartete gespannt auf das, was kommen würde.

Magdalene Ulmer begrüßte die Anwesenden und gab einen kurzen Jahresrückblick.

Festlich umrahmt wurde die Feier durch die Flötengruppe Zainingen, die auf hohem Niveau und von einer Violinspielerin begleitet feierliche Musikstücke darbot.
Eine Bewohnerin, Frau Lutz, trug ein Gedicht und eine lustige, weihnachtliche Geschichte vor.   

Der Stadtkämmerer, Jürgen Oettinger, überbrachte Grüße von  Bürgermeister Friedhelm Werner und erläuterte den Bewohnern die seit 1. Januar 2008 neu bestehende Rechtslage: Die Seniorenwohnanlage wird jetzt als Eigenbetrieb der Stadt geführt und erhält personelle Unterstützung durch Andrea Moll-Hascher.

Die geistige Fitness der Bewohner und Gäste wurde von Frau Baumeister von der Gruppe LIMA (Lebensqualität im Alter) mit einem weihnachtlichen Bilderrätsel auf die Probe gestellt.


Nach der Stärkung mit Kaffee, Punsch und Kuchen stimmten alle ein und sangen Weihnachtslieder, die von Herrn Kienzler auf dem Akkordeon begleitet wurden.

Am Ende der Weihnachtsfeier sah man lauter glückliche und zufriedene Gesichter.
Am 7. Januar besuchten die Sternsinger den wöchentlichen Kaffeenachmittag in der Seniorenwohnanlage. Bei dieser Gelegenheit überreichte Ralf Schiffbauer, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung, dem Seniorenwohnheim 25 neue Liederbücher. Diese haben ein handliches Format, Liedtext in großer Schrift und Noten zum Mitsingen, was die Bewohner besonders freut, denn sie singen sehr gerne.