Der Bürgermeister informiert über den aktuellen Stand zu Corona


Diese Zahl bewegt sich seit Beginn der Ferienzeit zwischen einem und drei Fällen. Vorsorglich in Quarantäne befinden sich derzeit vier Personen, bei denen das Virus bisher noch nicht nachgewiesen werden konnte. Alle seit Ende Mai wieder neu aufgetretenen Fälle in Laichingen sind ausschließlich auf Urlaubsrückkehrer zurückzuführen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Bevölkerung im Umgang mit dem Virus innerhalb der Stadt und im Alltagsleben sich sehr vorbildlich verhält und die erforderlichen Regeln sehr gut beachtet. Aus dieser Situation heraus sind nämlich keine Neuinfektionen entstanden.

Wir kommen nun in die Jahreszeit, in der sich unser Leben fast ausschließlich wieder in geschlossene Räume verlagert. Dann gilt es besonders in Räumen, in denen sich mehrere Personen aufhalten oder in denen ein regelmäßiger Wechsel der sich darin befindlichen Personen stattfindet, wie z.B. in Geschäften, regelmäßig gründlich zu lüften bis ein kompletter Luftaustausch stattgefunden hat. Dies gelingt an besten, indem die Fenster und eventuell Türen vollständig geöffnet werden. Mit schräggestellten Fenstern dauert der Luftaustausch zu lang und das Virus kann sich in Aerosolen in der Raumluft trotzdem anreichern. Auch im Hinblick auf das Heizen und die damit verbundenen Kosten ist ein regelmäßiges kräftiges Lüften dem Schrägstellen der Fenster vorzuziehen.

Bürgermeister Kaufmann dankt der Bevölkerung für ihr vorbildliches Verhalten und bittet darum, sich weiterhin konsequent an die A-H-A-Regel (Abstand-Hygiene-Atemmaske) zu halten. Er wünscht den Erkrankten eine baldige Genesung und allen anderen Menschen in unserer Stadt, dass sie hoffentlich gesund bleiben.