Navigation und Service

Volltextsuche auf: https://www.laichingen.de

Ortsmitten – gemeinsam barrierefrei und lebenswert gestalten

LAICHINGEN Feldstetten

Laichingen – eine von insgesamt 20 Modellkommunen in Baden-Württemberg!

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat 2019 das ressortübergreifende Impulsprogramm „Na klar, zusammen halt …“ ins Leben gerufen. Im Rahmen verschiedener und konkreter Projekte soll das Miteinander im Land gestärkt werden. Eines dieser Projekte läuft unter dem Namen „Ortsmitten – gemeinsam barrierefrei und lebenswert gestalten“ und wurde unter Federführung des Ministeriums für Verkehr (VM) gemeinsam mit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) und dem Ministerium für Soziales und Integration (SM) konzipiert. Unter der Leitung der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) entwickeln die Fachbüros Planersocietät und pesch partner architekten stadtplaner GmbH – unter wissenschaftlicher Begleitung – in 20 baden-württembergischen Kommunen Planungsleitbilder für lebenswerte Ortsmitten.

Urkundenübergabe der Stadt Laichingen von Martin Stollberg Ortsmitten gemeinsam barrierefrei und lebenswert gestaltenBürgermeister Kaufmann gemeinsam mit Verkehrsminister Hermann bei der digitalen Urkundenübergabe am 23. November 2020
Quelle: Martin Stollberg

Was sind verkehrsberuhigte, lebenswerte Ortsmitten?

Eine funktionierende Ortsmitte zeichnet sich durch ansprechende vielfältig nutzbare Straßenraum- und Platzgestaltungen aus. Sie verfügt neben Einrichtungen des täglichen Bedarfs auch über ausreichende medizinische und soziale Angebote. Es gibt Treffpunkte – generationsübergreifend, kinder- und familiengerecht, ergänzt durch eine gute ÖPNV-, Rad- und Fußverkehrsanbindung. Diese Faktoren bilden einen funktionellen Raum der Identifikation, des Austausch und der Teilhabe für Jung und Alt.

Der öffentliche Raum hat durch die zunehmende Mobilisierung und den Verkehr seine Kernfunktion als sozialer, kultureller, öffentlich und vielfältig nutzbarer Raum eingebüßt. Insbesondere im ländlichen Raum fehlt es vielen Kommunen häufig an lebenswerten, attraktiven und kommunikativen Orts-mitten mit unterschiedlichen Funktionen, die ein Gemeinschaftsgefühl aufkommen lassen. Viel mehr sind sie durch nicht mehr zeitgemäß gestaltete Aufenthaltsflächen, funktionale Mängel und Lärm gekennzeichnet oder fehlen schlichtweg.

Ziel des Projekts ist es gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Verwaltung und Politik Vorschläge für eine lebenswerte und barrierefrei gestaltete Ortsmitte zu erarbeiten und zu diskutieren. Mit Hilfe der gesammelten Erfahrungen aus den 20 Ortsmitten soll ein Leitfaden für andere Kommunen entstehen, der das Projekt in die Fläche bringt und anderen Kommunen Ideen und Inspirationen für eigene Aktivitäten liefern soll.

Drohnenfoto Feldstetten von oben mit Schneebedeckten DächernÜbersicht Feldstetten
Quelle: OV Feldstetten

Der Ortsmitten-Check

Der Ortsmitten-Check wurde speziell für das Impulsprogramm der Landesregierung Baden-Württemberg von den bearbeitenden Planungsbüros Pesch und Partner und Planersocietät entwickelt. Das Instrument stellt eine standardisierte Stärken- und Schwächenanalyse dar, die das Ziel verfolgt, eine Ortsmitte nach bestimmten Indikatoren zu untersuchen, so dass schließlich mögliche Entwicklungspotenziale in verschiedenen Bereichen definiert werden können. Im Zuge dessen bildet das Ergebnis eine Bewertung aus Sicht der Expertinnen und Experten. Somit wird durch den Ortsmitten-Check eine breit aufgestellte Analyse der Ist-Situation der jeweiligen Modellkommune aufgenommen. Die Auswahl der Indikatoren steht im engen Zusammenhang mit dem Ziel des Projektes: Schaffung einer lebendigen, verkehrsberuhigten und barrierefreien Ortsmitte.

Die Online-Beteiligung

Neben der Meinung der Expertinnen und Experten ist allerdings die Meinung der Bürgerinnen und Bürger ein entscheidender Bestandteil des Impulsprogramms. Die Bürgerinnen und Bürger können sehr einfach beurteilen welcher Aspekt für Feldstetten und seine Bürgerschaft wichtig ist. Deshalb ist Ihre Meinung gefragt!

Wir werten anschließend Ihre Meinungen und Aussagen und die der anderen Teilnehmenden aus; die Ergebnisse dieser Online-Befragung fließen in die Umgestaltung der Ortsmitte von Feldstetten mit ein.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Bitte beachten Sie, die Online-Beteiligung wird Mitte April freigeschaltet!

Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK