Für ein Glas Honig zweimal um die Welt – Bewohner und Gäste der Seniorenwohnanlage informieren sich über Bienen und deren Produkte

Edith Weberruß informiert

 
Edith Weberruß aus Treffensbuch  hielt am 21. Mai 2019 in der Cafeteria der Seniorenwohnanlage einen sehr interessanten Vortrag über Bienen und ihre wertvollen Produkte. Schon im alten Ägypten wurden die Bienen verehrt. Das ließ sich anhand von Wandmalereien und der Tatsache, dass das Wort für Biene und Pharao identisch sei, nachweisen. Bienen leben in Symbiose mit anderen Tieren. Sie sind reine Nutztiere und schaden keinen anderen Tieren. Durch die Bestäubung der Blüten leisten sie einen wertvollen Beitrag für die Menschen und sind nach dem Rind und Schwein das drittwichtigste Nutztier. Eine Sommerbiene lebt nur 6 bis 8 Wochen und leistet in dieser Zeit viele Dienste: Putzdienst, Brutpflege, Wabenbau, Vorräte anlegen, Heizen und Lüften und das Wichtigste: Blüten sammeln. Für ein Glas Honig legt eine Biene eine Strecke zurück, die der zweimaligen Umrundung der Erde entspricht.
Anschließend stellte Frau Weberruß noch einige Bienenprodukte wie Honig, Pollen, Propolis usw. vor und erläuterte deren Wirkungen. Zum Abschluss gab es dann noch für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer einen kleinen Lippenbalsam als Kostprobe.

Vortrag in der Seniorenwohnanlage